fbpx

ClearFox® SBR Standard Nachrüstsatz

ClearFox® SBR Standard ist eine Reihe von SBR-Ausrüstungssätzen, die für die Reinigung kommunaler Abwässer konzipiert ist. Die von ClearFox® entworfenen, hergestellten und gelieferten SBR-Kits lassen sich problemlos in einem lokal hergestellten Tank installieren. Die SBR-Standard-Verfahrenstechnik passt in Behältern jeglichen Materials und jeglicher Form. Das ClearFox®-Team richtet sie so ein, dass sie alle erforderlichen Ablaufwerte erreicht. SBR-Standard-Ausrüstungssätze sind für Bevölkerungsgrößen von 4 bis 1.000 Personen erhältlich. Größere SBR-Kits legt das Unternehmen individuell aus.

NEHMEN SIE JETZT KONTAKT AUF

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.
ClearFox® SBR Standard Abwasseranlage

Kostengünstige und biologische Abwasserreinigung

SBR-Standardsätze sind mit Nitrifikation, Denitrifikation, Entkeimung und Phosphoreliminierung erhältlich. Dadurch hält die Anlage jede zu erreichenden Abwassernorm ein. Alle SBR-Systeme sind nach EN 12566 zertifiziert.

Für Tankhersteller, die ihre Behälter mit der Prozesstechnologie der Abwasserbehandlung kombinieren wollen, sind die ClearFox® SBR-Kits eine perfekte Lösung. Im Vergleich zu anderen Prozesstechnologien benötigen sie ein wesentlich geringeres Tankvolumen.

Für unterschiedliche Projekte, wie Schulen, Hotels oder Wohnhäuser, stellt die SBR-Anlage eine hocheffiziente Prozesstechnologie dar. Marktführende Abwasserstandards in Kombination mit den niedrigsten Investitions- und Betriebskosten machen den ClearFox® SBR zu einer ausgezeichneten Wahl für eine effiziente Abwasserreinigung.

VORTEILE

Marktführende Abwasserstandards und niedrige Betriebskosten machen die ClearFox® SBR-Systeme zu einer der effizientesten Lösungen für die kommunale und gewerbliche Abwasserreinigung. SBR-Kits bieten eine völlig flexible Lösung und lassen sich in ober- oder unterirdischen Tanks beliebiger Formen, Materialien und Abmessungen installieren. Keine andere Prozesstechnologie hat eine solche Flexibilität:

  • Einfacher Transport der Kits
  • Durch die Verwendung hochwertiger Komponenten arbeitet die Anlage kontinuierlich und störungsfrei
  • Schnelle und einfache Installation des Kits
  • Der Betrieb erfolgt vollautomatisch
  • Durch einen integrierten Energiesparmodus passt sich die Kläranlage an die tatsächliche Abwassermenge an und spart so Energie
  • Die Anlagen arbeiten nach dem bewährten SBR-Prinzip mit verstopfungsfreien und wartungsfreien Airlift-Pumpen
  • Keine elektrischen und rotierenden Teile im Abwasser, die verstopfen oder blockieren könnten
  • Zertifizierung der Anlagen nach DIN EN 12566-3 oder nach ATV/DWA M-210 und CE
  • Bestseller in Europa
  • Branchenführende Abwasserqualität
  • Geringster Energieverbrauch auf dem Markt
  • Geruchsfreier und leiser Betrieb
  • Läuft nicht ständig, dadurch sehr geringer Stromverbrauch im Vergleich zu Standard-Belüftungssystemen
  • Verlängerte Entschlammungsintervalle durch Schlammstabilisierung
  • Keine beweglichen Teile im Becken
  • Ein Luftkompressor treibt den gesamten Prozess an
  • 30 Prozent weniger Schlammproduktion als Konkurrenzsysteme
  • SBR ist ein kontrollierter Prozess, der das Abwasser in Chargen behandelt – dies ermöglicht eine extrem hohe Abwasserqualität
  • Die Anlage erreicht jeden Abwasserstandard durch zusätzliche Chemikaliendosierung, wie P-Elimination oder UV-Behandlung (Desinfektion), die alle einfach über die SPS hinzukommen
  • Die Prozesssteuerung erreicht jede gewünschte Abwasserqualität mit Nitrifikation, Denitrifikation, P-Reduktion oder UV-Desinfektion.
  • Ausgelegt nach DIN EN 12566-3 und DWA-Kriterien
  • Marktführend in Aufbereitungseffizienz und geringem Stromverbrauch
  • Einfache Modifikation des Prozesses über die SPS, falls erforderlich

DIE PROZESSTECHNIK

Wie funktioniert ein ClearFox® SBR Standard Kläranlage?

SBR steht für Sequential Batch Reactor. Bei dieser Technologie handelt es sich um ein kontrolliertes Verfahren für die industrielle Abwasserbehandlung. Die Anlage reinigt die Abwasserchargen der Reihe nach. Durch diese Steuerung kann sie diese in einem beliebigen Zeitrahmen behandeln. Sie erreicht dadurch jeden vorgeschriebenen Reinigungsgrad.

Die typischen Schritte im SBR-Verfahren

Die Belebungsanlage mit einem SBR hat einen vorgeschalteten Grobabscheider, der als Speicher für den Primär- und Sekundärschlamm und zur Pufferung des Zulaufwassers dient. Die Schlammbefüllung und der Klarwasserabzug erfolgen mittels Lufthebepumpen. Die Steuerung der Anlage erkennt im Normalzyklus vier Hauptzustände.

wastewater treatment process

Der SBR-Zyklus ist variabel. Er lässt sich in Dauer, Häufigkeit und Anordnung der Phasen anpassen.

  1. Füllphase: Das Abwasser tritt in die erste Kammer ein dabei hält die Anlage alle großen Feststoffe zurück. Die Befüllpumpe fördert das Abwasser in die zweite Kammer, die den biologischen Reaktor darstellt.
  2. Klär- und Belüftungsphase: Membranplatten führen Luft zu, welches das Abwasser im SBR-Reaktor umwälzt und die Bakterien mit Luft versorgt. Dadurch unterstützen die Mikroorganismen die eigentliche biologische Behandlung. Kurze Belüftungs- und Nicht-Belüftungsstufen (zur Denitrifikation) wechseln sich ab. Eine Computersoftware steuert diesen Vorgang. Es entsteht ein Belebtschlamm mit Millionen von Mikroorganismen, die das Abwasser vollständig abbauen.
  3. Sedimentations- und Absetzphase: Es folgt eine Ruhephase. Der Belebtschlamm sinkt (Sedimentation) auf den Grund der Wassersäule. Dadurch bildet sich oben in der Reaktorkammer eine Klarwasserzone.
  4. Klarwasserentnahmestufe: Eine Klarwasserpumpe entnimmt das gereinigte Abwasser, das oberhalb der Klarwasserentnahmestelle verbleibt. Sie fördert es zum Anlagenauslauf und senkt den Wasserspiegel im Reaktor ab. Die Anlage führt den abgesetzten Belebtschlamm in die erste Kammer und wiederholt den Prozess mit der nächsten Abwassercharge.

Ein kompletter Reinigungszyklus dauert etwa sieben bis acht Stunden

Energiesparender Zyklus: Das Programm des Reinigungszyklus läuft unvermindert weiter, jedoch mit einer kürzeren Belüftungsphase, wodurch es den Energiebedarf reduziert. Abhängig von der Zulaufmenge zur Vorkammer entscheidet das Programm vollautomatisch, ob der Energiesparzyklus weiterläuft oder ob es in den normalen Betriebsmodus zurückschaltet.

Sprechen Sie noch heute mit einem Mitglied unseres Teams

Menü