fbpx

ClearFox® Lamellenklärer 

Der ClearFox® Lamellenklärer wird als kompletter, leicht zu installierender Behälter oder als Plattenpaket zum Einbau in Beton- oder Stahltanks geliefert.

Lamellenklärer können für industrielle und kommunale Anwendungen eingesetzt werden, für Durchflussraten von 1m3/h – 500m3/h je nach Schadstoffbelastung.

NEHMEN SIE JETZT KONTAKT AUF

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.
Lamellenklärer 

Modulare Lamellenklärer

 

Einsatzgebiete sind:

  • Vorklärung von Abwässern
  • Waschwasser-Rezirkulationssysteme (wie bei der
  • Verarbeitung von Obst und Gemüse)
  • Rohwasser-Klärung
  • Waschwasserabrechnung
  • Humusabscheidung
  • Behandlung von Abwässern in der Metallveredelung, in
  • Eisen- und Stahlwerken
  • Kies- und Sandindustrie
  • Recycling-Industrie
  • Glas / Keramik / Naturstein
  • Chemische Industrie
  • Energiewirtschaft / Kühlwasser
  • Tunnelbau / Baustellen
  • Abfall / Mülldeponie / Straßenreinigung
  • Schwermetall-Niederschlag
  • Kommunale Wasseraufbereitungsanlagen
  • Nasswäscher- und Löschabwässer in der Energiewirtschaft
  • Eindickungsprozesse in der chemischen, Bergbau- und
  • Mineralienindustrie

VORTEILE

Ein Lamellenklärer ist in der Lage Abwasser mit hohen Konzentrationen an suspendierten Feststoffen zu bewältigen. Er kann sowohl als Vorkläreinheit für Rohabwasser im Zulauf als auch als Zwischenklärung oder Nachklärung eingesetzt werden. Es handelt sich dabei um eine Art Absetzeinheit, die zur Entfernung von Feststoffpartikeln aus Flüssigkeiten konzipiert ist. Der Vorteil ist, dass ein Lamellenklärer im Vergleich zu einem herkömmlichen Absetzbecken bis zu 80 % weniger Platz benötigt und daher eine geringe Aufstellfläche hat. Darüber hinaus bieten Lamellenklärer ein einfaches Design, ohne dass der Einsatz von Chemikalien erforderlich ist.

Der ClearFox®-Lamellenklärer kann als Prozesstechnologie in eine Kläranlage integriert oder als eigene Einheit eingesetzt werden. Typische Anwendungen sind die Entfernung oder Abtrennung von Feststoffen (spezifisches Gewicht >1,0 g/l), Sand oder Metallschlämmen. Dieser Schrägklärer kann mit Überlaufraten arbeiten, die 2 bis 4 Mal höher sind als bei herkömmlichen Separatoren. Dies ermöglicht eine größere Zuflussrate und führt zu einem zeitlich effizienteren Klärprozess.

  • Modular
  • Mobil
  • Leicht erweiterbar
  • Über- oder unterirdische Installation
  • CE-gekennzeichnet
  • Konzipiert nach den DWA-Richtlinien
  • Geeignet für industrielle und kommunale Abwässer
  • Widerstandsfähig gegen Korrosion
  • Containerversionen verfügbar
  • Hohe Reinigungsleistung
  • Hergestellt in Deutschland
  • Kann in Verbindung mit anderen Prozessschritten eingesetzt werden

DIE PROZESSTECHNIK

lamella clarifierDer Grad der Abscheidung variiert und hängt weitgehend von der Qualität des zulaufenden Abwassers und der Art der enthaltenen Schadstoffe ab. Das Abwasser tritt durch den Einlaufkanal oben in den ClearFox®- Lamellenklärer ein und fließt zum Boden des Abscheiders.

Anschließend wird das Wasser wieder nach oben geleitet, wobei es über die Lamellen fließt, auf denen sich die Feststoffpartikel absetzen. Das behandelte Wasser setzt seinen Weg nach oben fort und gelangt über ein Wehr zum Auslass. Die Feststoffpartikel (Schlamm) auf den Lamellen rutschen die Lamellen hinunter und werden im Schlammtrichter gesammelt.

Der Schlamm wird dann in Intervallen, wie im Kontrollprogramm festgelegt, entfernt. Installierte Alarme informieren über jede Fehlfunktion (wenn der Schlammtrichter voll ist oder der Absetzvorgang fehlschlägt). Dieser Absetzvorgang ist sehr effektiv und arbeitet mit minimaler Wartung.

Sprechen Sie noch heute mit einem Mitglied unseres Teams

Menü