fbpx

PPU hat ein Projekt von Applegreen PLC erhalten

oil and gas lösung

Applegreen ist ein führender Betreiber von Tankstellen in ganz Großbritannien. Viele Autobahnraststätten haben keinen Zugang zur öffentlichen Kanalisation. Daher müssen sie ihre Abwässer behandeln, um es in die Umwelt ableiten zu können. Die Einhaltung der strengen Abwassernormen kann bei der Abwasserbehandlung von Tankstellen eine Herausforderung sein.

Viele Autobahnraststätten können Abwässer mit einer sehr hohen Schmutzfracht produzieren. Das Abwasser ist durch sehr hohe Ammoniakkonzentrationen aus hygienischen Prozessen gekennzeichnet. Die großen Mengen an Catering führen zu sehr hohen Konzentrationen an Fetten, Ölen und Schmierstoffen mit einem damit verbundenen hohen BSB- und CSB-Wert. Auch die Abwasserströme schwanken im Laufe eines Tages. Herkömmliche Belebtschlammkläranlagen haben Schwierigkeiten, mit diesen variablen Belastungen umzugehen. Auch das Verhältnis der verschiedenen Schadstoffe im Abwasser macht die Behandlung zu einer Herausforderung.

Nach einer Untersuchung der verfügbaren Verfahrenstechniken zur Behandlung dieser Abwasserart entschied sich Applegreen PLC für das containerbasierte ClearFox® FBR-System. Der Hauptgrund war die zuverlässige Behandlung kommunaler und industrieller Abwässer mit stark variierenden Durchflüssen. Außerdem sind die containerbasierten ClearFox®-Lösungen eine der wenigen Systeme auf dem Markt, die über eine unabhängige Prozessverifizierung durch eine unabhängige Testeinrichtung verfügen.

Die PPU Umwelttechnik GmbH lieferte ein containerbasiertes, biologisches Festbettmodul mit einem Klär- und Phosphoreliminierungssystem. Die gesamte Anlage umfasst eine vollständige Prozess- und Abwassergarantie, die dem Kunden 100-prozentige Sicherheit gibt und den Kauf völlig risikofrei macht. Das installierte System gewährleistet die Einhaltung der umweltrelevanten Einleitgrenzwerte. Das Abwasser beinhaltet nach der Behandlung sehr niedrige BSB-, CSB-, TSS-, Ammoniak- und Stickstoffwerte. Der modulare Charakter des Systems ist für den Kunden auch deshalb attraktiv, weil eine zukünftige Erweiterung der Autobahnraststätte durch zusätzliche Containermodule leicht zu bewältigen ist.

Beitragsbild: Foto von Gustavo Fring von Pexels

Kontakt aufnehmen

Menü