fbpx

Abwasserbehandlung in der Wurstherstellung

Die Wurstherstellung ist ein großer Bestandteil der fleischverarbeitenden Industrie. Wurst und Würstchen sind sehr beliebte Lebensmittel, welche die Menschen weltweit durch den ganzen Tag begleiten. Schon zum Frühstück landen in einigen Regionen Bratwürste oder ein einfaches Brot mit Schnittwurst auf dem Teller. Die Auswahl an Wurst ist riesig und der Kreativität der Wursthersteller sind keine Grenzen gesetzt. Doch gerade bei der Wurstherstellung fällt sehr viel Abwasser an, dessen Behandlung besonders wichtig ist.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.
ClearFox® wastewater treatment sausage processing

Die Merkmale der Wurstherstellung

Die Verarbeitung von Fleisch zu Wurst gibt es schon sehr lange. Vor rund 2.600 Jahren stellten Chinesen ein Brät her, das sie in gesäuberte Därme füllten und anschließend kochten. Heute verarbeitet jedes Land unterschiedlich viel Fleisch zu Wurst. Während in Australien, Deutschland und in den USA der Anteil sehr hoch ist, produzieren südeuropäische Länder im Vergleich weniger Wurst.

Der Prozess der Wurstherstellung ist dabei aber immer ähnlich. Wurst besteht im Kern aus Muskelfleisch, Speck, Salz und Gewürzen. Der Metzger zerkleinert und vermengt alle Zutaten zu einem Brät. Dieses füllt er entweder in einen Darm oder in eine Konserve. Um das Brät schnittfest und die Wurst haltbar zu machen, gibt es zwei Verfahren, bei denen Wasser eine große Rolle spielt: Das Brühen im Wasserbad oder mit Wasserdampf.

Das Abwasser, das dabei entsteht, enthält einen hohen Fettanteil und andere organische Stoffe. Zudem entsteht Abwasser bei der Reinigung aller Arbeitsflächen, Anlagen und Werkzeuge. Dabei vermischt es sich mit Blut, Fett, Öl und Schmierstoffen, woraus sich ein hoher CSB und BSB ergibt. Das Abwasser darf ohne Behandlung nicht in die Umwelt fließen.

Die Vorteile der ClearFox® Kläranlagen

Die Kläranlagen von ClearFox® sind ideale Lösungen für die Abwasserbehandlung in der Wurstherstellung. So entfernt die ClearFox® DAF – Druckentspannungsflotation – fast alle gelösten Feststoffe, indem sie sie bindet und über eine Flotation austrägt. Der ClearFox® FBR – Festbettreaktor – besteht aus Netzröhren, an denen sich Mikroorganismen ansiedeln, die die gelösten Stoffe im Abwasser abbauen. Der ClearFox® SBR – Sequential Batch Reactor – versorgt die Mikroorganismen im Abwasser in regelmäßigen Abständen mit Sauerstoff, welche die gelösten Stoffe in Sekundärschlamm umwandeln, der sich auf dem Boden der Anlage absetzt.

Die Kläranlagen von ClearFox® eignen sich besonders für Unternehmen der Wurstherstellung, da sie mobil und modular sind. Sie lassen sich bei Bedarf versetzen und jederzeit erweitern. Sollten sich also die Grenzwerte zur Einleitung in ein öffentliches Gewässer ändern, ist eine unkomplizierte Nachrüstung der bestehenden Kläranalage jederzeit möglich. Jeder Kunde erhält eine schlüsselfertige Kläranalage, die das ClearFox®-Team im Bayreuther Hauptwerk testet. Somit beschränkt sich die Inbetriebnahme vor Ort auf ein Minimum. Die Investitions- und Betriebskosten der ClearFox® Kläranlagen sind sehr gering, sodass sie sich ideal für die Abwässer aus der Wurstherstellung eignen.

ClearFox® containerized wastewater treatment for sausage processing

Sprechen Sie noch heute mit einem Mitglied unseres Teams

Menü