Wintershall DEA/Suez Ölgesellschaft

 Lösung für Ölbohrfelder mit ClearFox® modulares Containersystem

ClearFox DAF Abwasserreinigung für Ölbohrfelder
ClearFox FBR Abwasserreinigung für Ölbohrfelder

Projekt

Aufbereitung von Abwasser aus einem Ölbohrfeld

Datum

2020

Standort

Ägypten

Größe

2500m3/Tag

Sektor

Öl und Gas

SITUATION

Die Umsetzung der Vorschriften zum Schutz der Umwelt bedeutet, dass das Abwasser, das von diesem Ölbohrfeld erzeugt wird, von allen Schadstoffen gereinigt werden muss, bevor es in die natürliche Umgebung eingeleitet wird. Aufgrund der gesunkenen Ölpreise sind die Bohrfelder weniger profitabel, sodass jede Lösung zur Reinigung des Abwassers einen akzeptablen CAPEX und OPEX haben muss.

PROBLEM

Das Abwasser aus Ölbohrungen enthält extrem viele Mineralien und hat dementsprechend einen hohen TDS-Wert. In ihm sind besonders viele Schwermetalle enthalten. Die CSB- und BSB-Werte können ebenfalls extrem hoch sein, wobei eine Menge inerter CSB vorhanden ist. Außerdem enthält es eine Menge Öl sowie andere Chemikalien und Additive aus dem Bohrprozess.

Die Materialauswahl ist extrem wichtig, da Abwasser mit einem hohen TDS-Wert extrem korrosiv ist. Traditionelle Technologien zur Reinigung von Abwasser sind oft veraltet und haben extrem hohe Betriebskosten. Dies bedeutet, dass die Lösungen für kleine und mittlere Ölbohrstandorte nicht kosteneffizient zu implementieren sind.

Platz ist auch ein wichtiger Faktor auf Ölbohranlagen. Größere Bauarbeiten können aufgrund von Gesundheits- und Sicherheitsanforderungen kompliziert sein. Fest installierte Kläranlagen sind oft nicht geeignet, da sie nicht an hohe Durchfluss- und Lastschwankungen angepasst werden können.

Eine kosteneffiziente Lösung für die Abwasserbehandlung zu finden, die außerhalb des Standorts hergestellt werden kann, zudem auf kleinem Raum Platz findet und niedrige Betriebskosten hat, ist eine große Herausforderung für Öl- und Gasunternehmen auf der ganzen Welt.

LÖSUNG

PPU Umwelttechnik ist ein führendes Unternehmen in der Aufbereitung von Abwasser aus Gas- und Ölbohrungen. Wir haben spezielle modulare Lösungen für die Reinigung dieser Art von Abwässern entwickelt. Alle Module sind aus speziellen Materialien gefertigt, die nicht korrodieren. Die Plug-and-Play-Module können kombiniert werden, um jeden Durchfluss von Abwasser und jede Konzentration von Schadstoffen zu behandeln.

Die Module sind komplett containerisiert. Die Geräte werden in einem Werk in Bayern in die ISO-Container-Module vorinstalliert. Jedes Modul wird vor dem Versand einer Werksabnahme unterzogen. Wir kombinieren verschiedene verfahrenstechnische Module, um jeden gewünschten Reinigungsgrad zu erreichen.

Für dieses spezielle Ölbohrprojekt umfasst die Lösung eine physikalische Vorbehandlung. Darüber hinaus kommt eine physikalische und chemische Behandlung durch ein spezielles Modul für die Druckentspannungsflotation zum Einsatz. Durch eine fortschrittliche Oxidation mit diamantbeschichteten Elektroden und eine fortschrittliche biologische Behandlung mit der FBBR-Verfahrenstechnik sowie eine Ultrafiltration erhalten die Kunden ein optimales Ergebnis.

Die containerbasierte Lösung kann bei Bedarf gestapelt werden, um in jeden gewünschten Raum zu passen. Das System wird komplett außerhalb der Baustelle hergestellt. Die einzigen Arbeiten, die auf der Baustelle erforderlich sind, ist die Platzierung der Container auf einer Plattform sowie die Installationen der Lincoln-Punkte und Rohrleitungen.

Das System arbeitet automatisch und erfordert nur minimale Benutzereingaben, abgesehen von grundlegenden Wartungsprüfungen. Die Erweiterung des Systems ist einfach durch zusätzliche Containermodule möglich.

TECHNISCHE DATEN

2500 m³ pro Tag

Modulares containerbasiertes System

Schritt eins: kompakte Vorbehandlungseinheit

Schritt zwei: Spezialmodule für die Druckentspannungsflotation

Schritt drei: Elektrische Oxidation mit diamantbeschichteten Elektroden

Schritt vier: Biologische Abwasserreinigung mit spezialisiertem kaskadiertem Anbauprozess

Schritt fünf: Hochleistungsklärer

Schritt sechs: Ultrafiltration

Schritt sieben: Integriertes Schlamm-Management-System

Schritt acht: Steuergerät mit Schnittstelle zu dem bestehenden Baustellenmanagementsystem sowie Fernzugriff und -steuerung.

Menü