fbpx

Mobile Containerkläranlage für ein Tabakunternehmen

 

ClearFox® DAF und ClearFox® DiOx EO verbaut in einer mobilen Containerkläranlage

KONTAKTIEREN SIE UNS!

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.
ClearFox DAF for wastewater treatment
ClearFox DiOx EO heavy metal removal
ClearFox DiOx EO wastewater treatment technology

Projekt

Mobile Containerkläranlage für ein Tabakunternehmen in Schweden

Datum

2021

Standort

Schweden

Größe

1 m³/h

Eigenschaften

  • Abwasserreinigung für die direkte Einleitung
  • Laboranalysen

SITUATION

Ein internationales Tabakunternehmen betreibt einen Standort im Osten Schwedens. Dort konzentriert sich das Unternehmen auf die Herstellung von Snus, einem, in Skandinavien beliebten Kautabak. Da das Unternehmen seine Produktionsanlagen erweiterte, fällt eine höhere Menge industrielles Abwasser an, welches es zukünftig in einer mobilen Containerkläranlage behandeln möchte. Vor der Kapazitätserweiterung sammelte das Unternehmen sein Abwasser, um es in regelmäßigen Abständen von einem örtlichen Dienstleister abholen zu lassen.

Die örtlichen Behörden legten dem Unternehmen nahe, nach der Kapazitätserweiterung auf diese Form der Abwasserentsorgung zu verzichten. Da die PPU Umwelttechnik GmbH bereits im Jahr 2018 erfolgreich mit einem weiteren Unternehmensstandort in Ägypten zusammengearbeitet hat, entschied sich der schwedische Standort ebenso für eine mobile Containerkläranlage von ClearFox®.

PROBLEM

Die Bestimmungen zur direkten Einleitung von Abwässern sind im Osten Schwedens besonders streng. So liegt zum Beispiel der Grenzwert für Cadmium bei 0,0001 und Kupfer bei 0,2 Milligramm pro Liter. Die Herausforderung für die PPU Umwelttechnik GmbH lag darin, nachzuweisen, dass die mobile Containerkläranlage in der Lage ist, diese Grenzwerte zu unterschreiten. Mittels Abwasserproben, Jar-Tests und aufwendigen Laboranalysen konnte das Unternehmen diesen Nachweis erbringen.

LÖSUNG

Die mobile Containerkläranlage von ClearFox® enthält eine Siebung, eine DAF, eine DiOx elektrische Oxidation, einen Sandfilter und einen Adsorberfilter. Die gewünschte Schlammpresse lagerte das ClearFox®-Team aus. Nachdem die Siebung alle Feststoffe größer als 3 mm entfernt hat, fließt das Abwasser in die Druckentspannungsflotation. Dort baut die Anlage am wirtschaftlichsten BSB und CSB ab. Mit einer siebenstufigen Umwälzung zweigt die Anlage das Abwasser ab und führt es durch die elektrische Oxidation. Somit liegt die stündliche Durchflussrate der ClearFox® DiOx EO bei 7 m³/h, während alle anderen Anlagenbestandteile mit nur 1 m³/h Abwasserlast arbeiten.

Da in der ClearFox® DAF sowie in der ClearFox® DiOx EO Schlamm entstehen, ist die Presse die ideale Lösung, um das Volumen des Schlamms zu reduzieren. Dies hat für das Unternehmen hauptsächlich wirtschaftliche Gründe, da der Abtransport des Schlamms in wesentlich größeren Abständen erfolgen kann.

Lesen Sie mehr über ClearFox® Projekte mit DAF Technologie

Sprechen Sie noch heute mit einem Mitglied unseres Teams

Menü