fbpx

Leasingauftrag für eine Containerkläranlage für 650 Personen

ClearFox® Festbettkläranlage zur Abwasserreinigung

SITUATION

Das ClearFox®-Team entwickelte eine mobile Kläranlage in Containerbauweise, um Abwässer auf Baustellen zu behandeln. Die einzelnen, modularen Kläranlagenbausteine ermöglichen eine Einleitung des Abwassers in die Umwelt.

LÖSUNG

Die vorhandene, örtliche Kläranlage war mit einer Rückhaltung von Regenwasser, einer mechanischen Vorbehandlung und einer biologischen Stufe ausgestattet. Eine Baustelle ohne ordnungsgemäße Abwasserbehandlung ist von Gesetzwegen unzulässig. Während der Bauphase musste der Kunde die Einleitwerte einhalten. Der Erhalt der Schönheit der empfindlichen Landschaft stand dabei im Vordergrund. Daher fiel die Entscheidung auf ein mobiles, containerbasiertes Abwasserbehandlungssystem von ClearFox®. Das Abwasser kann nun über einen Vorfluter in den Fluss Furkareuss einfließen.

ANFORDERUNGEN

  • Gesicherte Platzierung mit Zugang nur für autorisiertes Personal
  • Vollautomatische Behandlung
  • Kaum Service und Wartung
  • Sicherer Winterbetrieb der mobilen Kläranlage
  • Einleitung des behandelten Abwassers in den Vorfluter eines Flusses
  • Einhaltung der vorgegebenen Grenzwerte
  • Übertragung von Fehlern und Alarmen per SMS Alarmierung

AUSFÜHRUNG UND VORTEILE

Führende Abwasserverbände empfehlen die Festbetttechnologie aufgrund ihrer robusten Bauweise und zuverlässigen Funktion.

  • Unter allen klimatischen Bedingungen weltweit einsetzbar (isoliert und mit Frostwächter ausgestattet)
  • Wartung ohne spezielle Ausrüstung
  • Die Kläranlage ist leicht modular erweiterbar, wie durch Parallelschaltung mehrere Straßen und Schlammlagerung
  • Betrieb der Kläranlage auch mit ungeschultem Personal möglich
  • Schnelle Lieferung und Inbetriebnahme
  • Keine Chemikalien erforderlich
  • Containerkläranlagen mit Festbetttechnik erzielen in jedem Prozess eine hohe Effizienz
  • System ist mobil
  • Containerkläranlagen sind stationär, wie auch mobil einsetzbar
  • Niedrige Energiekosten aufgrund automatischer Unterlasterkennung
  • Leiser Betrieb
  • Moderate Kosten für Projektierung und bauliche Maßnahmen

VERFAHREN

Eine Pumpstation pumpt das gesiebte Abwasser kontinuierlich in die containerbasierte Festtbettkläranlage. Der täglich Zufluss beträgt 120 m³, wobei in der Spitze maximal 6 Liter Abwasser pro Sekunde in die Kläranlage fließen. Im Mittel liegt die Last bei 9 m³/h.
Menü