Deutsches Logistikunternehmen für Mehrwegtransportverpackungen

Abwasserreinigungslösung mit ClearFox® Containerized System

Abwasserreinigungslösung mit Containerized System

Datum

2013

Standort

Deutschland

SITUATION

Logistikunternehmen vermietet wiederverwendbare Transportverpackungen in der Lebensmittelindustrie. Gebrauchte Verpackungen durchlaufen einen qualifizierten Reinigungsprozess, um die Verpackung oder das Transportunterstützungsmaterial als wiederverwendbare Ware wieder in den Handelszyklus zu bringen. Bei der Reinigung entstehen hauptsächlich hochkonzentrierte organische Verbindungen. Die Abwasserbehandlungslösung sollte biologisch / chemisch behandelt werden, um sie gemäß den gültigen Abflussparametern in das öffentliche Abwassersystem zu leiten. Wir hatten die Aufgabe, ein entsprechendes Konzept für die Abwasserbehandlung zu entwickeln. Die folgenden Aufgaben einer Kläranlage mussten umgesetzt werden.

ANFORDERUNGEN

  1. Homogenisierung und Mischen des Misch- und Kompensationstanks, einschließlich Überprüfung des Füllstands.
  2. Chemische Aufspaltung von gelösten und harten Fetten und Tensiden des Reinigungsabwassers mit Gerinnungshilfe und chemischen Zersetzungsprodukten, die in vollautomatischen Zyklen in präzisen Dosen in die Druckentlastungsflotation eingespeist werden.
  3. Schlammentwässerung und Konditionierung des erzeugten Flotationsschlamms mit entsprechender Speicherkapazität.
  4. Lagerort für Chemikalien entsprechend den Bestimmungen.

LÖSUNG

Das Unternehmen PPU hat eine industrielle Abwasserbehandlungslösung mit Schlammbehandlung entwickelt, um die Schadstoffbelastung der örtlichen kommunalen Kläranlage zu verringern.

wastewater treatment solution Flotation reactor

Flotation reactor

Ein belüfteter Misch- und Ausgleichsbehälter, in dem das tägliche Abwasser aus dem Reinigungsprozess gepuffert und zwischengespeichert wurde, wurde installiert. Diese angepasste Tankbelüftung garantiert die Homogenisierung, d. H. Das optimale Mischen des Abwassers. Vor diesem Tank befindet sich ein manuelles Sieb, das verhindert, dass andere Pflanzenkomponenten verstopfen oder durch Partikel> 3 mm Größe beschädigt werden. Der Wasserstand wird gemessen und ständig an die Steuereinheit weitergeleitet. Entsprechend dem Abwasserstrom wird das gemischte Abwasser in Zyklen mit verschleißarmen Rohabwasserpumpen aus dem Tank gepumpt und zum Flotationsreaktor geleitet. Die Trennung der Schadstoffe im Abwasser erfolgt hier durch Zugabe von Dosierchemikalien. Durch Hinzufügen einer Koagulationshilfe wird das Schweben und Trennen des schwimmfähigen Materials erreicht. Dieses wird mit einer separaten Schlammpumpe aus dem Tank entfernt und in den dafür dimensionierten Schlammentwässerungsbehälter gepumpt. Der Flotationsschlamm wird dort im Laufe der Zeit aufgrund der Schwerkraft entwässert und konditioniert.

Flotation

Sludge removal

Dieses abgetrennte Wasser wird schließlich kontrolliert entfernt. Der eingedickte Schlamm in den Abwasserbehältern kann schließlich mit einem Muldenkipper gesammelt und entsorgt werden. Um eine langfristige Versorgung der Flotation mit den Zersetzungschemikalien zu gewährleisten, haben wir einen geeigneten Chemikalienspeicher für IBCs entwickelt. Auf diese Weise kann die Lagerung von Chemikalien eine dauerhafte Versorgung mit Chemikalien gewährleisten und die strengsten Bestimmungen der Sicherheitsbestimmungen erfüllen. Produzierte Gerüche werden über das integrierte Belüftungssystem der Abwasserbehälteranlage in das Abwassersystem geleitet. Daher gibt es keine Belästigung durch schlechte Gerüche beim Kunden.

CFC-F 5 → Behälter – DAF mit Chemikalienbehälter CFC-SD → Behälter – Schlammentwässerungsdoppelsystem mit transportablen Schlammbehälterfahrzeugen

VORTEILE

  • Kostengünstige Realisierung durch Containerbau
  • Optimierte Auslassparameter, die garantiert die kommunalen Auslasskriterien erfüllen
  • Kompakte, mobile und eigenständige Containerlösung
  • Einfache und zeitsparende Betriebs- und / oder Wartungsanforderungen
Menü