Wie funktioniert eine Kläranlage?

Hier finden Sie Informationen über die Technologien die bei unseren Kläranlagen zum Einsatz kommen.

Abwasserreinigung durch das Wirbelbettverfahren

Die Reinigung des Abwassers erfolgt im Wirbelbett – oder Wirbel-/Schwebebettverfahren ähnlich dem Festbettverfahren. Jedoch befinden sich die Bakterien in Form eines Biofilms nicht auf fest installiertem Trägermaterial, sondern auf frei schwebendem Trägermaterial.

Vollbiologische Kleinkläranlage ohne Elektroanschluss

Hauptmerkmale unserer Kleinkläranlagen sind ein äußerst stabiler Betrieb (Unterlast, Überlast). Weiterhin hat der Betreiber aber auch enorme Kosteneinsparungen auf Dauer, aufgrund fehlender technischer (Ersatz-) Teile, sowie geringer Kosten für Entsorgung und Wartung.

Kläranlagen SBR-Technologie

Der SBR-Zyklus ist durch eine aufeinanderfolgende zeitliche Prozessphasenfolge gekennzeichnet. Die hydraulische Entkopplung des SBR-Verfahrens macht es möglich, Dauer, Häufigkeit und Anordnung der Phasen des Zyklus variabel zu gestalten. Der Zyklus beginnt mit der Füllphase, in der bereits unter anaeroben oder anoxischen Verhältnissen die ersten Abbauprozesse beginnen.

Die Flotations Kläranlagen

Hierbei werden die in das Wasser gelangten Öle, Fette, Schwimm-, Schweb-, Sink- und gelösten Schmutzstoffe entfernt, um Rohrleitungen und Aggregate vor Verstopfungen und übermäßigem Verschleiß zu schützen, bzw. einen vorgeschriebenen Ablaufwert für das Einleiten in das öffentliche Kanalnetz zu erreichen.

Festbett – Kläranlagen

Dem Betreiber ist nicht zuzumuten, die Kläranlage durch Schlamm- (TS-Gehalt) o.ä. Messungen selbst zu optimieren, insbesondere da hier zeitlich unterschiedlich Abwasser mit einem unterschiedlich hohem Verdünnungsfaktor anfällt. Des Weiteren soll sich die Anlage in einem weiten Bereich von selbst regeln bzw. durch einfache Stellarbeiten einstellbar sein.

Biologische Verfahren zur Abwasserreinigung

Bei der Abwasserreinigung werden mechanische, biologische und chemische Verfahren eingesetzt. In der oft als erste Stufe bezeichneten mechanisch-physikalischen Reinigung werden ungelöste Schwebstoffe aus dem Abwasser entfernt. Je nach Dichte werden diese Stoffe durch Absieben, Filtration, Absetzen oder Aufschwimmen abgetrennt.

Mammutpumpen

MAmmutpumpen, auch Airliftpumpen oder Luftheber-Pumpen genannt arbeiten nach einem äußerst effektiven und zugleich einfachen System. Aufgrund der Einfachheit und dem Fehlen von bewegten Teilen sind Luftheber-Pumpen weitestgehend unempfindlich gegen Verstopfungen.

Funktionsweise der stromlosenKleinkläranlage

Der Biologiereaktor besteht aus einem System von Belüftungselementen und mehreren Aufwuchsträgern, die in definierter Reihenfolge übereinander angeordnet sind. Am Zulauf des Biologiereaktors befindet sich eine Verteilereinrichtung, die aus einer Wippe und gelochten Verteilerkästen besteht.

Dieses Video zeigt die Funktionsweise: stromlose Kleinkläranlage

Wie funktioniert eine Kläranlage?
4.8 (96.19%) 21 vote[s]

Menü