fbpx

ClearFox® präsentiert die QuickONE+ – eine Kleinkläranlage für die effektive Abwasserreinigung

Die Kleinkläranlage ClearFox® QuickONE+ eignet für Privathäuser und kleinere Gemeinden. Die Technologie eignet sich besonders für den europäischen und asiatischen Markt, da dort ein großer Bedarf an einfachen und effektiven Lösungen zur Abwasserreinigung besteht.

Die ClearFox® SBR-Technologie lässt sich leicht in einen bestehenden Tank oder in eine Senkgrube einbauen. Dieses Verfahren ist auf Baustellen beliebt, wo es Projektleitern leicht fällt, einen zusätzlichen Tank zur Abwasserreinigung zu errichten. Dieser kann anschließend das Abwasser des bewohnten Gebäudes reinigen. Auch vorgefertigte Systeme sind in PE-Tanks von ClearFox® erhältlich. Diese Tanks sind mit rostfreiem Stahl verstärkt und daher für ihre Langlebigkeit bekannt. Sie eignen sich sowohl für die oberirdische, als auch für die unterirdische Installation. Die Verfahrenstechnik ist nach der europäischen Norm EN 12566-3 geprüft und zugelassen, was sicherstellt, dass sie allen europäischen Richtlinien und Einschränkungen entspricht.

Kleinkläranlage
Funktionsbeschreibung der Kleinkläranlage ClearFox® QuickONE+

Der ClearFox® QuickONE+ arbeitet vollautomatisch nach einem vorinstallierten Programm:
Reinigungsphase – das Abwasser gelangt in den Reaktor. Membranplatten wälzen mit feinen Luftblasen das Abwasser um und versorgen die Mikroorganismen mit Sauerstoff. Dies geschieht in Intervallen.
Absetzphase – die Mikroorganismen verarbeiten die gelösten Stoffe im Abwasser und wandeln sie in Sekundärschlamm um. Dieser sinkt ab, wobei das gereinigte Abwasser oben aufschwimmt. Dadurch bildet sich eine Klarwasserzone.
Reinigung der Klarwasserpumpe – bevor die Klarwasserentnahme beginnt, reinigt eine Rückspülung die Pumpenrohre, um abgesetzte Partikel aus der Klarwasserpumpe zu entfernen.
Klarwasserentnahme – im Anschluss an die Absetzphase fördert die Klarwasserpumpe das Klarwasser zum Anlagenauslass, wodurch sich der Wasserspiegel im Reaktor absenkt.
Die oben aufgeführten Hauptzustände bilden zusammen einen Zyklus, welcher insgesamt etwa 12 Stunden dauert.

Kontakt aufnehmen

Menü
window.lintrk('track', { conversion_id: 6758113 }); window.lintrk('track', { conversion_id: 4291441 });