fbpx

PPU Umwelttechnik GmbH erhält „certificate of registration“ für den Export in den Irak

Mitte Juli 2021 beantragte und erhielt die PPU Umwelttechnik GmbH ein „certificate of registration“ von der DIN CERTCO sowie vom TÜV Rheinland. Damit ist das Unternehmen ein offizieller Handelspartner des Iraks und berechtigt, ClearFox® Abwasserreinigungsanlagen in das Land zu exportieren.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Was ist das certificate of registration?

Bei dem certificate of registration handelt es sich um ein Zeugnis des Prüfinstitutes DIN CERTCO sowie des Landes Irak, dass es die PPU Umwelttechnik GmbH als geeignet erachtet, ihre Abwasserreinigungsanlagen in das Land zu importieren. Entscheidend ist dabei, dass sich das Land versichert, dass das Unternehmen bei jeglichen Kooperationen nach internationalem Recht handelt. Für die PPU Umwelttechnik GmbH stellt das keine Herausforderung dar. So hat das Unternehmen jahrelange Erfahrung im Kläranlagenbau, bei der Exportabwicklung und mit den unterschiedlichen Abwasserreinigungsstandards einzelner Länder.

Bei der Einfuhr von Waren unterscheidet der Irak zwischen regulierter und unregulierter Ware. Bei der regulierten Ware handelt es sich um Güter des täglichen Bedarfs. Der bürokratische Aufwand ist dadurch erheblich leichter. Abwasserreinigungsanlagen stuft das Land als unregulierte Ware ein, weswegen das certificate of registration notwendig ist.

ClearFox® certificate of registration

Wie verlief die Beantragung des certificate of registration?

Der gesamte Beantragungsprozess nahm rund drei Monate in Anspruch. Ein Geschäftspartner, der bereits erste Kooperationen mit der PPU Umwelttechnik GmbH realisierte, half dem Unternehmen, erste Kontakte zum irakischen Prüfinstitut zu knüpfen. Daraufhin besuchte eine Prüferin der DIN CERTCO den Bayreuther Produktionsstandort und verschaffte sich einen Überblick über die Geschäftsprozesse. Dabei stand die Wirtschaftlichkeit des Unternehmens im Fokus, ebenso wie der Herstellungs- und Wertschöpfungsprozess sowie die Materialbehandlung und Logistik. Ein weiterer wichtiger Bestandteil war die Durchführung der Qualitätsprüfung und dessen Dokumentation.

Den Bericht übergab die Prüferin dem TÜV Rheinland, welchen diesen an die irakische Botschaft weitergab, um das Zertifikat zu erhalten. Darüber hinaus erhielt die irakische Botschaft den Handelsregisterauszug des Unternehmens, den Auszug des Patentamts sowie das DIN ISO-Zertifikat.

Wie verläuft der zukünftige Handel mit den Abwasserreinigungsanlagen?

Das Zertifikat bescheinigt nicht nur die PPU Umwelttechnik GmbH als registrierten Handelspartners des Iraks, es gibt auch den Geschäftspartner an, der im Land die Abwasserreinigungsanlagen entgegennehmen und verteilen darf. Dieser kann nahezu unbegrenzt ClearFox® Kläranlagen importieren. Das Zertifikat ist für ein Jahr gültig. Eine Verlängerung ist jedoch unkompliziert, da wesentlich kleinere Prüfungen notwendig sind, als bei der ersten Beantragung. Zudem bescheinigt das Zertifikat, dass die PPU Umwelttechnik GmbH „Wastewater treatment systems“ in den Irak importieren darf, was alle Abwasserreinigungsanlagen des Unternehmens umfasst.

Für die zukünftige Zusammenarbeit mit dem Irak ist das „certificate of registration“ notwendig, um Waren in das Land zu importieren. So hat der Geschäftspartner bereits drei Containerkläranlagen bestellt. Bewähren sich diese, können weitere Aufträge folgen.

Sprechen Sie noch heute mit einem Mitglied unseres Teams

Menü