fbpx

biologische Kleinkläranlage

Eine biologische Kleinkläranlage wird gemäß der Anzahl der angeschlossenen Einwohner eingeteilt. Ein Einwohner entspricht jeweils einem Einwohnerwert (EW). Die Schmutzfracht gewerblicher und industrieller Einleiter wird in Einwohnergleichwerte (EGW) umgerechnet. Bis 50 EW spricht man von Kleinkläranlagen, bis 1.000 EW von kleinen Kläranlagen.

KONTAKT AUFNEHMEN

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.
biologische Kleinkläranlage

Die biologische Kleinkläranlage

Bei der Abwasserreinigung werden mechanische, biologische und chemische Verfahren eingesetzt. In der, oft als ersten Stufe bezeichneten mechanisch-physikalischen Reinigung werden ungelöste Schwebstoffe aus dem Abwasser entfernt. Je nach Dichte werden diese Stoffe durch Absieben, Filtration, Absetzen oder Aufschwimmen abgetrennt. Leichte Stoffe, wie Fette schwimmen auf, Stoffe mit höherer Dichte sinken nach unten. Bauteile der mechanischen Reinigung sind Rechen, Sieb, Fettfang, Sandfang, Flotation und Vorklärbecken.

Was ist eine biologische Kleinkläranlage?

Die biologische Abwasserreinigung in der biologischen Kleinkläranlage bezieht sich auf Vorgänge, in denen Nährstoffverbindungen aus dem Abwasser durch Mikroorganismen abgebaut und entfernt werden. Während für den Abbau von Kohlenstoffverbindungen und Ammonium (Nitrifikation) gelöster Sauerstoff benötigt wird, funktioniert der Abbau des Nitrats (Denitrifikation) nur ohne diesen. Die technische Realisierung basiert auf der Selbstreinigung wie sie natürlicherweise in Bächen und Flüssen stattfindet. Die bekanntesten Verfahren der biologischen Abwasserreinigung sind Teichkläranlagen, Belebungsanlagen, Tropfkörper, Pflanzenkläranlagen und Festbettanlagen. Neben diesen Möglichkeiten für die biologische Abwasserreinigung wurde die biologische Kleinkläranlage ClearFox® Nature, welche eine vollbiologische, stromlos betriebene Biofilm-Kleinkläranlage mit Filtrationswirkung ist, entwickelt.

Dieses Video zeigt, wie einfach, sicher und langlebig diese Kleinkläranlage funktioniert.

Hier geht es zum Video der biologischen Kleinkläranlage

Fällung und Flockung von Phosphorverbindungen

Als dritte Reinigungsstufe lassen sich verschiedene chemische (und teils physikalische) Verfahren zusammenfassen, die weitere Schmutzstoffe entfernen, welche die biologische Kleinkläranlage passiert haben. Das sind Fällung/Flockung von Phosphorverbindungen, aber auch von schwer oder nicht abbaubaren Stoffen, wie Arzneimitteln, Giftstoffen und Schwermetallen. Darüber hinaus kann das vorgereinigte Abwasser durch UV-Bestrahlung, Ozonierung oder Chlorung hygienisiert oder mittels Aktivkohle von daran anlagerbaren (adsorbierbaren) Stoffen gereinigt werden.

ClearFox® Nature – Die stromlose, biologische Kleinkläranlage

Die stromlose biologische Kleinkläranlage ClearFox® Nature ist die kostengünstigste Möglichkeit, das Abwasser auf lange Sicht vollbiologisch zu reinigen. Neben ihrer hervorragenden Unter- und Überlasteigenschaften spart sie über Jahre unkalkulierbare Energie. Weiterhin sind keine Verschleißteile oder auch verrottende Teile in der biologischen Kleinkläranlage, die im Verlauf von Wartungen getauscht werden müssten. Dies spart einige tausend Euro im Verlauf der gesamten Einsatzdauer der biologischen Kleinkläranlage.

Bei Fragen rund um ClearFox® Nature stehen wir gern zur Verfügung!

Sprechen Sie noch heute mit einem Mitglied unseres Teams

Menü