fbpx

Temporäre Behandlung von Baustellenabwasser in Großbritannien

Industrielle Abwasserbehandlung mit einer modularen ClearFox® Containerkläranlage

Baustellenabwasser
Baustellenabwasser

Projekt

Baustelle

Datum

2018

Standort

Großbritannien

Standort

Balfour Beatty PLC

Größe

300 Arbeiter

Modul

Sektor

SITUATION

Viele Baustellen, die an Infrastrukturprojekten außerhalb städtischer Gebiete beteiligt sind, haben keinen Zugang zu einem AbwasserkanalDieser ist jedoch für die Toiletten und Verpflegungseinrichtungen der Arbeiter zwingend erforderlich, um das Abwasser zur kommunalen Kläranlage zu leiten. Bei dieser Art von Baustellen muss ein Behandlungssystem das anfallende Abwasser vor Ort auf die Grenzwerte der direkten Einleitung reinigen. Um die Umwelt nicht zu belasten, ist die Behandlung der Baustellenabwässer ein entscheidender Faktor. Diese weisen, ähnlich wie kommunale Abwässer, hohe Ammoniakkonzentrationen und BSB-Belastungen auf.

PROBLEM

Baustellenabwasser ist mit sehr unterschiedlichen, gelösten Stoffen belastet

Baustellen sind in der Regel temporär, sodass eine permanente Kläranlage nicht in Betracht kommt. Die Anzahl der Arbeiter auf der Baustelle kann von Woche zu Woche stark schwanken und somit auch die Menge des Baustellenabwassers. Die Unterkünfte der Arbeiterdazu gehören Toiletten, Duschen und Verpflegungseinrichtungen, führen dazu, dass jeden Tag erhebliche Mengen Baustellenabwasser anfallen. In der Vergangenheit lagerte dieses Abwasser oft in einem Tank oder einer Senkgrube. Ein lizenziertes Abfallunternehmen entleerte diese in regelmäßigen Abständen. Dies führt jedoch zu erheblichen Mehrkosten für die Baufirma.

LÖSUNG

Die Containerkläranlage von ClearFox® stellte eine perfekte Lösung für diese Art von Projekt dar. Das containerbasierte Modul fand auf der Ladefläche eines LKWs Platz und zog jedes Mal mit um, wenn die Baustelle weiterzog. Durch den Einsatz eines biologischen Festbettverfahrens zur Abwasserreinigung ging das System problemlos mit stark schwankenden Durchflüssen und Belastungen um. Das System arbeitete automatisch und erforderte fast keine Eingaben seitens des Kunden. Die Anlage behandelte das Baustellenabwasser gemäß den erforderlichen Standards und leitete es, in Übereinstimmung mit der zuständigen Umweltbehörde, direkt in die Umwelt ein. Nach Abschluss der Bauarbeiten an dieser Autobahn kam die Containeranlage auf einer anderen Baustelle in Großbritannien zum Einsatz. 

Kontaktieren Sie uns jetzt!

Menü